Piazza Solona Logo
Instagram @piazza.solona
Facebook

Aktuelle Öffnungszeiten

Mo-Do   9:30 - 18:00 

Fr & Sa   9:30 - 20:00

Sonntag  9:30 - 18:00

Valpolicella

Allegrini Valpolicella

Rebsorte: 65% Corvina veronese, 30% Rondinella, 5% Molinara

Ausbau in Großen Holzfaß

Alkoholgehalt: 13,05%

Trinktemperatur: 16°C.

Säuregehalt: 5,50 gr/l.

Restzuckergehalt: 3,30 gr./l.

 

Dazu passt: Wurstwaren wie Salsiccia, Soppressata, Salami, Lardo und Schinken, Risotti in allen Variationen, Vorspeisen, Fischgerichte aus dem Ofen, gegrillter Fisch, Picknicks und Buffets, Pasta, Pizza, Foccacia, Piadina, Kalbfleisch, Geflügel

 

Allegrini empfiehlt: Risotto mit weißen Trüffeln

 

Degustationsnotiz: Der Valpolicella lieft lebhaft leuchtend mit klarer, brillanter Farbe im Glase, daraus entsteigt ein wunderbares, komplexes Duftbouquet reifer Kirschen und würzigen Kräuternoten. Im Mund wirkt er weich und harmonisch, geradezu erfrischend wirken die Noten von Kirschen, Johannisbeeren und Veilchen. Eine leichte Säure mit sehr milden Tanninen ebnet dem Wein den Weg mit einem mittellangen Abgang.

 

Wussten Sie? Das Valpolicella (Valle poli cellar), das Tal der vielen Keller ist eine sehr alte Weinregion, die schon von Alters her zum Anbau von Wein und Obst genutzt wurde. Das Valpolicella besteht aus fünf Tälern, die alle von Nord nach Süd ausgerichtet sind und die Luftkorridore der Alpenwinde darstellen. Die gute Durchlüftung erlaubt es einerseits die Trauben für den Amarone oder den Recioto zu trocknen, aber auch die Trauben für den frischen Valpolicella am Rebstock trocken zu halten und so vor Fäulnis und Pilzbefall zu schützen. Voraussetzung ist es allerdings das Laubwerk stets zu stutzen, das die einheimischen Reben gerne in großer Menge produzieren. So erhält man frische Rotweine, leicht und fruchtig, die gerne auf der täglichen Tafel eine Mahlzeit begleiten.

OK

Diese Website verwendet Cookies.  Durch Ok oder Scrollen Akzeptieren